Myelom Lymphom Spenden Myelom Lymphom Spenden Myelom Lymphom Kontaktinformationen
Drach Johannes Univ. Prof. Dr. Johannes Drach

Medizinische Universität Wien
Univ. Klinik für Innere Medizin I, Klinische Abteilung für Onkologie
Programmdirektor für Multiples Myelom und maligne Lymphome

Mehr Informationen…

Stadieneinteilung des Multiplen Myeloms

Seit 1975 ist die Stadieneinteilung nach Durie & Salmon in Verwendung. (Tabelle 1). Dabei werden wichtige Myelomparameter herangezogen und die Stadieneinteilung korreliert mit der Tumormasse. Die Einteilung hat jedoch Schwächen, vor allem hinsichtlich der Erfassung der Knochenveränderungen.

In den letzten Jahren werden neue Einteilungen vorgeschlagen, welche derzeit aktiv diskutiert werden. Diese beruhen vor allem auf der prognostischen Aussagekraft der Serumwerte von beta-2-Mikroglobulin (ß2M). In Ergänzung mit Serum-Albumin ergibt sich eine einfach zu bestimmende Klassifikation des MM. Diese von der SWOG (Southwest Oncology Group) vorgeschlagene Stadieneinteilung des MM ist in Tabelle 2 zusammengefasst.

Tabelle 1: Stadieneinteilung des MM nach Durie & Salmon

Stadium I alle nachfolgend genannten Kriterien müssen erfüllt sein
Hämoglobin > 10 g/dl
Serum Calcium im Normbereich (< 12 mg/dl)
Radiologisch normale Knochenstruktur oder solitäres Plasmozytom
Niedriges Paraprotein (IgG < 5 g/dl bzw. IgA < 3 g/dl bzw. Leichtketten-Ausscheidung im Harn < 4g/24h)
Stadium II Befunde, welche weder dem Stadium I noch dem Stadium III entsprechen
Stadium III zumindest ein Kriterium muß erfüllt sein
Hämoglobin < 8.5 g/dl
Erhöhtes Serum-Calcium (> 12 mg/dl)
Radiologisch fortgeschrittene osteolytische Knochenläsionen
Hohes Paraprotein (IgG > 7 g/dl bzw. IgA > 5 g/dl bzw. Leichtketten-Ausscheidung im Harn > 12 g/24h)

Subklassifikation in A = Serum Kreatinin < 2 mg/dl / B = Serum Kreatinin > 2 mg/dl

Tabelle 2: SWOG – Stadieneinteilung des Multiple Myeloms

Stadium Parameter % der Patienten
1 ß2M < 2,5 mg/l 14
2 ß2M 2,5-5,5 mg/l 43
3 ß2M > 5,5 mg/l
Albumin > 30 g/l
32
4 ß2M > 5,5 mg/l
Albumin < 30 g/l
11

ß2M….beta-2-Mikroglobulin;


Univ. Prof. Dr. Johannes Drach, Wien, 2004