Archive for Mai, 2005


Myelom Hilfe Österreich aufgenommen in die APMM

05/30/2005 9:08:00 AM

Krankheit kennt keine Grenzen

Die Myelom Hilfe Österreich wurde am 27.5.2005 in die APMM – Arbeitsgemeinschaft Plasmozytom Multiples Myelom – aufgenommen.

Die APMM ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Plasmozytom-/Multiples-Myelom Selbsthilfegruppen. Sie wurde 1998 in Karlsruhe durch vier von MM betroffene Selbsthilfegruppenleiter gegründet.

  • Jörg Brosig, Plasmozytom SHG Nordrhein-Westfalen
  • Udo Müller, Meylom/Plasmozytom Hilfe München (MHM)
  • Bernd Natusch, Plasmozytom SHG Rhein/Main und
  • Johanna Schick-Stankewitz, Plasmozytom SHG Karlsruhe

Wir freuen uns, dass wir in diese Arbeitsgemeinschaft aufgenommen wurden und werden uns in Zukunft mit viel Engagement einbringen können.

Elke Weichenberger
Obfrau der Myelom Hilfe Österreich



Velcade® (Bortezomib) erhält erweiterte Zulassung

05/10/2005 11:14:00 AM

Velcade® (Bortezomib) erhält erweiterte Zulassung für den Einsatz in der Rezidivtherapie beim Multiplen Myelom in Europa

Ortho Biotech, Division of Janssen-Cilag, hat am 26. April 2005 von der Europäischen Kommission die erweiterte Zulassung für Velcade® (Bortezomib) zur Behandlung des multiplen Myeloms in Europa erhalten. Bisher beschränkte sich die Therapie auf Patienten mit progressivem multiplem Myelom nach mindestens zwei vorangegangenen Behandlungen.

Mit der erweiterten Zulassung kann Velcade® jetzt als Rezidivtherapie bei Patienten mit nur einer Vorbehandlung eingesetzt werden. Die Patienten sollten sich bereits einer Knochenmarktransplantation unterzogen haben oder sich für diese nicht eignen, um Velcade® als Monotherapie zu erhalten. Das bedeutet, dass nun deutlich mehr Patienten als bisher von einer Therapie mit dem innovativen Proteasom-Inhibitor profitieren können.



Bundesverdienstmedaille an Jörg Brosig verliehen

05/2/2005 8:50:00 AM

Bundesverdienstmedaille an Jörg Brosig verliehen

Jörg Brosig, mein geschätzter Stellvertreter, Mitbegründer und Leiter der Selbsthilfe Plasmozytom/Multiples Myelom Geschäftsstelle Nordrhein Westfalen – der größten eingetragenen gemeinnützigen Gruppe im deutschsprachigen Raume, erhielt am 29.4.2005 die Bundesverdienstmedaille verliehen, in Anerkennung seiner besonderen Verdienste.

Seinen intensiven und vielfältigen Einsatz für Menschen, bei denen – wie bei ihm selbst – ein Multiples Myelom/Plasmozytom diagnostiziert wurde, war dem Gremium die Verleihung der höchsten Auszeichnung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht, wert.

Bürgermeister Wolfgang Hörster würdigte Jörg Brosigs Engagement mit den Worten: “Ihre Arbeit ist vielen Erkrankten ein Symbol der Hoffnung”

Dr. Heinz Dürk : “Dein Werk sollte wie ein Flächenbrand in alle Ecken Europas getragen werden”

Und Kollegin Annette Hünerfeld von der Deutschen Leukämie- und Lymphomhilfe gratulierte mit den Worten: “Dein Optimismus und dein Humor lassen dich für viele zum Vorbild werden, trotz der vielen Rückschläge, die auch dir diese Krankheit bescherte”.

Lieber Jörg, wir gratulieren Dir ganz herzlich zu dieser hohen Auszeichnung.

Optimismus, Humor und Engagement – so wollen auch wir mit dieser Erkrankung leben.

Elke und das Team der Myelom Hilfe Österreich