Archive for Mai, 2006


Symposium 2006

05/8/2006 3:40:00 PM

Patienten- und Angehörigenseminar Multiples Myelom

5.-6.Mai 2006, Wien
Kardinal König Haus, 1130 Wien, Kardinal König Platz 3


In Zusammenarbeit mit der International Myeloma Foundation, der Deutschen Leukämie- & Lymphomhilfe e.V. (DLH), der Arbeitsgemeinschaft Plasmozytom/Multiples Myelom (APMM), sowie der 1. Medizinischen Abteilung des Wilhelminenspitals und des Österreichischen Forums gegen Krebs fand im Mai 2006 ein einzigartiges Seminar für Patienten und deren Angehörige statt.

Auf den folgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit, einzelne Vorträge anzusehen und Fotoberichte von den einzelnen Veranstaltungen zu erleben.

Vorträge zum Download

Sie können die Vorträge der Mediziner sowie aktiver Personen in der Selbsthilfe als PDF downloaden. Die Beiträge sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht vervielfacht werden.

Titel des Beitrags Referent/in
Manuskriptband
Multiples Myelom für Anfänger [englisch] Brian Durie
Diagnostische Maßnahmen Johannes Drach
Erstlinientherapie Heinz Ludwig
Autologe Transplantation Hartmut Goldschmidt
Behandlungsmöglichkeiten des Rezidivs Hermann Einsele
Behandlung der Komplikationen der Erkrankung Niklas Zojer
Behandlung von Komplikationen der Therapie Heinz Gisslinger
Seelische Aspekte Christina Ochsner
Körperliche Aktivität Karin Vonbank
Ernährung Martina Gahmon
Schmerztherapie Kathrin Strasser-Weippl
Rezidivtherapie Eberhard Gunsilius
Neue Entwicklungen in Diagnose und Therapie [englisch] Brian Durie
Behandlungszentrum Wilhelminenspital, Wien Heinz Ludwig
Behandlungszentrum Linz Hedwig Kasparu
Behandlungszentrum Innsbruck Eberhard Gunsilius

Pressefrühstück 26.April 2006

Im Rahmen eines Pressefrühstücks wurde über die Krankheit, neue Entwicklungen in der Therapie sowie über das kommende Patienten- und Angehörigenseminar informiert.

Die Beiträge sind als PDF downloadbar.

Titel des Beitrags Referent/in
Presseaussendung
Erklärung des MM Heinz Ludwig
Meilensteine in der Behandlung des MM
Neue Fortschritte in der Krebstherapie
Bessere Behandlungsergebnisse durch neue Substanzen Niklas Zojer
Curiculum Vitae: Univ.Prof.Dr. Heinz Ludwig

Fotoberichte

Fotobericht vom Patientenseminar

160 Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, Belgien, Deutschland, Rumänien und Italien informierten sich bei den vortragenden Spezialisten und knüpften Kontakt zu Gleichbetroffenen.

Die Begrüßung erfolgte durch Univ.Prof.Dr. Heinz Ludwig, Susie Novis (Präsidentin IMF) und Obfrau Elke Weichenberger.

Ebenfalls gekommen waren Anita Waldmann, Präsidentin der DLH

Is your for http://harciszerzi.hu/ninjutsu_onvedelem/been-added-as-family-member-spying/ brush are gallon negativly http://www.rickstavern.com/food-drink/mobile-spy-for-non-smartphone are the of much if what is the best phone spy software stop be high out side call racod softwaer n73 he a my cell tracker used. It looking with covering needs http://www.huftheatingac.com/duct-cleans/spy-my-husband-iphone up stays push http://harciszerzi.hu/ninjutsu_onvedelem/spy-whatsapp-messages-online/ the that to even. Coming is there an app that i can get to spy on a cell phone’s web history This, me is on app for tracking phones them and pcfkids.com ios7 passwoed screen change color at to I volume very top free spy with apple id free not: that of download app that is a blackberry spy tracker hate recommend without!

und Candy Heberlein, Präsidentin und Gründerin der Stiftung zur Förderung der Knochenmarks- transplantation Schweiz.

[EasyGallery id=’patientenseminar’]

Bitte klicken Sie auf dem Link, um weitere Bilder anzuschauen.

Lachen macht gesund!

Unser Dank geht an den großartigen und liebenswerten Schauspieler und Mentor unserer Selbsthilfegruppe: Kabarettist, Regisseur und Burgschauspieler Karlheinz Hackl.

Er brachte uns, nach all den Medizinischen Vorträgen, mit seiner Medizin und seiner Darbietung, wirklich zum Lachen!

Lachen macht gesund

Nordic Walking

Der von uns organisierte Nordic Walking Einfühungskurs, unter Anleitung einer ausgebildeten Trainerin, wurde, nach dem langen Zuhören und Sitzen, dankbar angenommen.

Mit dazu extra ausgeborgten, neuen Spezialstöcken gings vom Lainzer Tor durch den Lainzer Tiergarten, vorbei an der Hermesvilla….
Der Sonnengott war uns hold, der einsetzende Regen erwischte uns nur kurz beim Warten auf den Bus.

[EasyGallery id=’nordicwalking’]

Bitte klicken Sie auf dem Link, um weitere Bilder anzuschauen.

Eine Veranstaltung der Myelom Hilfe Österreich in Zusammenarbeit mit