Archive for März, 2017


Veranstaltung: Publikumsnachmittag “Integrative Onkologie”

03/13/2017 4:41:00 PM

Publikumsnachmittag für Patienten und Angehörige im Rahmen des 4. DV-Kongresses zum Thema „Integrative Onkologie“

Wann: Samstag, 1. April 2017 / 13:00 – 17:00 Uhr
Wo: Bundesministerium für Gesundheit, Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Unter Leitung des Präsidenten des Dachverbands österreichischer Ärztinnen und Ärzte für Ganzheitsmedizin ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Frass wird im Frühjahr 2017 zum 4. DV-Kongress für Ganzheitsmedizin in das Bundesministerium für Gesundheit geladen. Thema des Kongresses ist die Integrative Onkologie.

Der Publikumstag, der am Samstag im Anschluss an das wissenschaftliche Vormittagsprogramm stattfinden wird, steht allen Interessierten bei freiem Eintritt offen und soll dem Austausch und der Information von Betroffenen und deren Angehörigen dienen, aber auch fachlich hochwertige Informationen für Therapeuten und medizinisches Fachpersonal bieten. Die vielfältige Themenauswahl reicht von Akupunktur bei Krebserkrankungen und Gesundheitspflege aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin über die Anwendung von Heilkräutern beim onkologischen Patienten bis hin zur Vorstellung der Initiative „Leben mit Krebs“.

Nähere Informationen


Erweiterte Zulassung für Revlimid

03/9/2017 9:35:00 AM

Zulassungserweiterung für Revlimid® (Lenalidomid)

Am 24. Februar 2017 hat die Europäische Kommission, basierend auf der Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), die Zulassung für Revlimid® um folgende Indikation erweitert:

Revlimid® ist für eine Erhaltungstherapie von erwachsenen Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom nach einer autologen Stammzelltransplantation als Monotherapie indiziert.

Die Zulassungserweiterung stützt sich auf die positiven Resultate aus zwei multizentrischen, randomisierten, doppelblinden klinischen Phase-III-Studien (IFM 2005-021 & CALGB 1001042) mit insgesamt über tausend PatientInnen, die nach einer autologen Stammzelltransplantation (ASZT) eine Remission oder eine Stabilisierung Ihrer Erkrankung erreicht haben.

Wenn Sie weitergehende Fragen zu dieser Therapie haben wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig,
Wilhelminenkrebsforschungsinstitut
Wilhelminenspital, Wien