Myelom Lymphom Kontaktinformationen

Ultraschall siehe Sonographie

Ultraschalluntersuchung Sonographie – diagnostische Methode, bei der Ultraschallwellen durch die Haut in den Körper eingestrahlt werden, so dass sie an Gewebs- und Organgrenzen zurückgeworfen werden. Die zurückgeworfenen Schallwellen werden von einem Empfänger aufgenommen und mit Hilfe eines Computers in entsprechende Bilder umgewandelt. Eine Strahlenbelastung tritt nicht auf – die Untersuchung kann bei Bedarf wiederholt werden.

Ultrazentrifuge Laborinstrument, mit dem Zell- und Gewebeproben bie bis 100.000 Umdrehungen pro Minute einer Gravitation ausgesetzt werden, die die Erdanziehung um das ca. 105fache übersteigt. Dient der Trennung von Partikeln nach Größe und Form.

undifferenziert/differenziert die Differenzierung der Tumorzellen bezeichnet ihre Ähnlichkeit oder Verschiedenheit zu “normalen” Zellen des Organs, in dem der Tumor entstanden ist. Hochdifferenzierte Tumorzellen ähneln den normalen Zellen weitgehend, während undifferenzierte Tumorzellen sich stark davon unterscheiden.