Myelom Lymphom Kontaktinformationen

Velcade nach Velcade-Therapie

Heinz Ludwig Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig

Vorstand der 1. Medizinischen Abteilung
Zentrum für Onkologie und Hämatologie, Wilhelminenspital, Wien

Mehr Informationen…

Studien bei Patienten mit fortschreitender Erkrankung nach einer (oder mehrer Vorbehandlungen)

Wiederholter Einsatz von Velcade bei Patienten welche bereits auf eine Velcadevortherapie angesprochen haben


Grundlagen

Die Therapie des Multiplen Myeloms konnte in den letzten Jahren deutlich verbessert werden. Trotz dieser Fortschritte ist nach erfolgreicher Behandlung häufig mit einem Rückfall der Erkrankung zu rechnen.

Ziele

In der vorliegenden Studie soll bei Patienten, die zuvor auf Velcade angesprochen und danach ein Krankheitsrezidiv erlitten haben, Velcade neuerlich eingesetzt werden und die Ansprechrate erfasst werden.

Relevante Einschlußkriterien

  • Fortschreiten oder Rückfall des Multiplen Myeloms nach erfolgreicher Vortherapie mit Velcade
  • Intervall seit der letzten Velcade-Applikation: 6 oder mehr Monate
  • guter körperlicher Allgemeinzustand ( Patient sollte in der Lage sein sich meistens selbst um die eigenen Bedürfnisse zu kümmern)
  • gute Verträglichkeit der Velcade Vortherapie
  • Alter: Mindestalter 18 Jahre – keine obere Altersgrenze
  • Bereitschaft, die für die Studie erforderlichen Termine einzuhalten

Relevante Ausschlußkriterien

  • Erhaltung einer Therapie des Multiplen Myeloms seit der Velcadeersttherapie. Ausnahme: Erhaltungstherapie mit Dexamethason, Thalidomid oder Interferon)
  • neuerliches Auftreten oder Fortschreiten der Erkrankung unter der Velcade Ersttherapie
  • bösartige Zweiterkrankungen
  • schlecht eingestellter Diabetes mell., Bluthochdruck oder andere schwerwiegende Erkrankungen
  • Schwangerschaft und Stillperiode

Teilnehmende Zentren

Personen Zentrum / Abteilung
Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig Wilhelminenspital
Univ. Prof. Dr. H. Gisslinger Univ. Klinik Wien